Breitband für Weiler und Einöden

Nach dem Ausbau des Breitbandnetzes in allen größeren Ortsteilen – Upfkofen folgt im ersten Halbjahr 2017 – sollen auch alle restlichen Haushalte in den Weilern und Einöden mit schnellem Internet versorgt werden. Der Markt hat dazu Antrag auf Förderung durch das neue Bundesprogramm gestellt, in dem vorgesehen ist, Glasfaser ins Haus (FTTB) zu verlegen.

Um im Bundesförderprogramm vorgesehenen Scoring-Model (Punktesystem) bessere „Chancen" für eine Förderbewilligung zu haben, haben die Gemeinden Ascha, Mallersdorf-Pfaffenberg und Wiesenfelden mit dem Landkreis (Federführung) eine Arbeitsgemeinschaft zur interkommunalen Zusammenarbeit gem. Art. 4 KommZG gebildet und einen Förderantrag durch den Landkreis eingereicht. Bis der Antrag genehmigt ist, vergehen einige Monate, anschl. folgt die Ausschreibung. Vom Bund (50%) und vom Land (20%) sind 70% Förderung der Kosten, die auf 1,5 Mio. € geschätzt werden, zu erwarten. Mit einem Baubeginn ist frühestens 2017 zu rechnen. Die Weiler und Einöden im beantragten Projektgebiet sind auf nebenstehender Pdf-Datei grün umrandet. Das Ziel des Marktes, alle Haushalte an das schnelle Internet anzuschließen, wird damit bald erreicht.

 

weitere Informationen zum Breitbandausbau finden Sie hier