Volles Haus beim ersten Kinoabend im HDG

Die erste Teilnahme des Bundesprogrammes Mehrgenerationenhaus am 9. Europäischen Filmfestival der Generationen im HDG war ein voller Erfolg.
Die Besucher freuten sich gleich zu Beginn über eine nette Geste des Marktes – es gab für jeden eine kleine Tüte Popcorn. Die aufgebaute Bestuhlung im Bürgersaal 1 musste aufgrund der guten Resonanz spontan erweitert werden. Auch eine ganze Gruppe des im HDG angesiedelten Jugendtreffs JUMP gehörten zu den Gästen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Ersten Bürgermeister Karl Wellenhofer hieß es „Film ab" und die Generationenkomödie „Wir sind die Neuen" wurde auf großer Leinwand abgespielt: Da in der Großstadt die Mieten für Alleinlebende unbezahlbar werden, beschließen drei junge Rentner, ihre ehemalige Studenten-WG wieder aufleben zu lassen. Die lebendige Biologin Anne, der bindungsunfähige Single Eddi und der erfolglose Jurist Johannes genießen wie einst die gemeinsame Zeit, sitzen weintrunken bis spät in die Nacht in der Küche zusammen und philosophieren über Gott und die Welt. Doch über ihnen wohnen Katharina, Barbara und Thorsten, drei junge prüfungsgestresste, spießige und humorlose Studenten. Zwei völlig unterschiedliche Lebensentwürfe prallen aufeinander und der Generationenkonflikt ist vorprogrammiert... Eine Generationenkomödie mit frischen, selbstironischen Dialogen über das Jungsein von heute und gestern.
Nach dem Film gab es mit der Sozialpädagogin Frau Strauß und Herrn Rektor Plomer noch eine interessante Diskussion zu den Konflikten der Generationen heute. Fazit dabei war, dass ein gewisser Abstand der Generationen für beide Seiten von Vorteil ist, da einfach unterschiedliche Ansichten und Bedürfnisse vorherrschen. Ohne einander geht es jedoch auch nicht.
Der Film und die Diskussion waren ein Plädoyer dafür, dass die Generationen viel mehr voneinander profitieren können als Sie denken. Sie müssen nur miteinander reden!

 

Man war sich auch einig, nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Wir sind schon jetzt gespannt, welcher Film dann im Herbst 2019 im HDG laufen wird.