Lernen, kochen, spielen

Offene Ganztagsbetreuung an der Sankt-Martin-Grundschule ist gestartet

Die Sankt-Martin-Grundschule ist eine von acht Grundschulen im Landkreis Straubing-Bogen, die ab dem neuen Schuljahr eine offene Ganztagsbetreuung anbietet. Die Betreuung hat am ersten Schultag nach dem Unterricht begonnen.

Sie kann bis 16 Uhr in Anspruch genommen werden. Für schülerbeförderungspflichtige Kinder endet die Betreuung bereits um 15.30 Uhr, damit diese noch rechtzeitig den Schulbus erreichen. Laut Verwaltungsrätin Monika Stadler von der Marktgemeinde haben sich bereits mehr als 30 Kinder für die Kurzgruppen angemeldet, die bis 13 beziehungsweise 14 Uhr dauern. Mehr als 50 Kinder sind es für die Ganztagsgruppen bis 15.30 beziehungsweise 16 Uhr. Das Angebot ist kostenlos, nur das Mittagessen muss bezahlt werden.

Für die Ganztagsbetreuung stehen drei Räume zur Verfügung. Zwei Zimmer sind nicht nur als Lern-, sondern auch als Spielzimmer ausgestattet. So werden Rückzugsecken mit Regalen, Teppich und Sofa angeboten. Ein Raum verfügt über eine Miniküche, in der unter anderem selbst geerntetes Obst und auch selbst angebautes Gemüse zubereitet werden kann. Auch der Flur der Ganztagsbetreuung wurde farblich neu gestaltet. Dort sollen noch eine Kuschel- und Leseecke sowie ein Kasperltheater eingerichtet werden und auch für einen Kickerkasten ist genügend Platz vorhanden. Die Ganztagsbetreuung wird von der Sozialpädagogin Claudia Beck geleitet. Im Einsatz sind daneben Frau Pflüger, Frau Prechtl, Frau Walther-Both und Frau Brunner, die bereits letztes Jahr in der Mittagsbetreuung tätig war. Hinzugekommen sind Frau Schönhammer, Frau Werner und Frau Gruber.