Oberellenbach

03 - Ortsteile
Die beiden Orte Unter- und Oberellenbach sind in den ältesten Geschichtsunterlagen meist nicht voneinander zu trennen. Urkunden von 1031 und 1137 weisen wohl auf die Orte Elahbah und Elenpac hin, doch ist nicht mit Sicherheit zu sagen, dass diese mit den heutigen Orten in Beziehung zu bringen sind. Wohl aber steht im bayerischen Grundbuche von 1240 geschrieben, dass es ein "ampt zu Ellenbach" gibt. Die bayerischen Herzöge hatten also im 13. Jahrhundert auf jeden Fall in Ellenbach Besitztümer.

 

Schrecklich hausten die Schweden, als sie 1634 den Ort überfielen. Um das Jahr 1776 galt Oberellenbach als eine Hofmark. Das Schloss befand sich im besten Zustand und hatte ein Bräuhaus und schöne Hofgebäude um sich. Wann die Heilig-Kreuz Kirche (früher Kreuz-Erhöhungskirche) erbaut wurde, ist leider nicht bekannt. Urkundlich erwähnt ist die Benefiziumsstiftung aus dem Jahr 1730.

 

Ober- und Unterellenbach hat derzeit 229 Einwohner.

Fotos: Pfr. Hubert Ammer