MENÜ
7806942e-6502-4db5-b486-a38e2404e6bd.jpg

Bild Christian Dobmeier und Evelin Michel (Organisatorin der Ausbildungsmesse) 

Erste Aus­bil­dungs­mes­se in Mal­lers­dorf-Pfaf­fen­berg war ein vol­ler Er­folg!

Deine Hei­mat - Deine Zu­kunft

Händeringend werden in allen Bereichen Fachkräfte gesucht. Seien es nun Betriebe in Handwerk, Pflege, Medizin, Dienstleistung, Technik oder Medien, eine Vielfalt an Möglichkeiten bietet sich für alle, die in Berufe einsteigen wollen. Bürgermeister Christian Dobmeier hatte dies bereits bei seinem Amts antritt im Fokus und es war ihm ein Anliegen, besonders in der Heimatgemeinde den Berufsanfängern, aber auch erwachsenen Quereinsteigern zu vermitteln, dass in der näheren Umgebung beruflich allerhand geboten ist. Darauf ging Dobmeier ein, als er am Samstag zur Eröffnung der ersten Ausstellung dieser Art im Haus der Generationen (HDG) ganz erfreut gleich großen Andrang feststellen konnte. Die Messe sei durch Corona nach zwei Jahren Verzögerung nun erst zustande gekommen, umso erfreulicher bezeichnete er deshalb diese großartige Resonanz.

Er wünschte sowohl den Ausstellern, als auch den Besuchern viele gute und erfolgreiche Gespräche und verkündete:

 „Die Ausbildungsmesse 2022 ist eröffnet.“

 

Viele Eltern begleiteten ihre Kinder zur Messe

Es war zu beobachten, dass sich viele Jugendliche gerne von ihren Eltern begleiten ließen, um sich bei ihren Fragen unterstützen zu lassen. Unschlüssigkeit war teilweise bei den jungen Leuten festzustellen, während andere bereits ein festeres Ziel eingegrenzt hatten. Für alle gaben die Fachleute der Betriebe gerne Auskunft und standen für alle Anliegen bereit. Sie ermunterten dazu, sich auch Gedanken zu machen über Flexibilität wie etwa eine berufliche Ausbildung gleichzeitig mit Studium. Den Jugendlichen wurde im Austausch mit den Verantwortlichen der Firmen die Gelegenheit gegeben, sich über alle Aspekte der Berufsausbildung und Weiterbildung zu informieren. Die gebotene Chance war sehr willkommen und sollte die jungen Talente mit den Firmen aller Berufsfelder aus der Region zusammenbringen. Die Arbeitgeber waren bestrebt, dabei ihre Attraktivität hervorzuheben und die wichtigsten Merkmale der einzelnen Berufsfelder darzustellen. Klar gemacht wurde auf jeden Fall, mit einer abgeschlossenen Ausbildung werde man jederzeit einen Job finden und sei für die Zukunft bestens gerüstet. 

 

Den jungen Leuten wurden an diesem Tag im Haus der Generationen die vielfältigen Perspektiven in der Region aufgezeigt, und die Veranstalter hoffen nun, die Jugendlichen für einen Verbleib in ihrer Heimatgemeinde motiviert zu haben.

 

Der Markt Mallersdorf-Pfaffenberg plant bereits die nächste Ausbildungsmesse für 2023

 

Anmeldungen und Auskunft bei Frau Michel im Rathaus unter 08772/807-27 möglich.

img_4664.jpg

Erster Bürgermeister Christian Dobmeier auf der Ausbildungsmesse