MENÜ

Super-Vec­to­ring ge­st­ar­tet

Ca. 2000 Haus­hal­te kön­nen ab so­fort mit bis zu 250 Mbit/s sur­fen



Die Deutsche Telekom zündet den Datenturbo und hat 34 Kabelverzweiger im Marktbereich Mallersdorf-Pfaffenberg auf eigene Kosten mit der schnelleren Vectoring-Technik ausgebaut. Der Ortsteil Mallersdorf, der als sogenannter Nahbereich der Vermittlungsstelle bei der Klinik in der Vergangenheit aus förderrechtlichen Gründen nicht ausgebaut werden konnte, wurde nun in einem eigenen Projekt mit Super-Vectoring schneller gemacht.


Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Damit hat der Kunde einen Anschluss, der Spielraum für digitale Anwendungen bietet: MagentaTV, Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause. Auch neue Technologien wie Virtual Reality, Telemedizin und Smart Home sind damit möglich. Dafür wurde neue Systemtechnik in die grauen Kästen am Straßenrand eingebaut. Diese sorgt für höhere Bandbreiten, die Kosten trägt die Telekom.


„Ich freue mich, dass der Breitbandausbau in Mallersdorf-Pfaffenberg einen großen Schritt zu einer fast flächendeckenden Versorgung gemacht hat und jetzt auch in Mallersdorf eine schnelleres Internet möglich ist", sagt Karl Wellenhofer, Bürgermeister von Mallersdorf-Pfaffenberg. Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – ob privat oder geschäftlich.


„Und wenn zum Jahresende" so Bürgermeister Wellenhofer „auch die Weiler und Einöden über das Bundesförderprogramm einen Glasfaseranschluss erhalten haben, dann haben wir einen flächendeckenden Ausbau."


„Wir haben den Datenturbo gezündet. Jetzt ist die Geschwindigkeit im Netz mehr als doppelt so schnell. Die neuen Internetanschlüsse können ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel gebucht werden", sagen Dipl.-Kfm. Erhard Finger, Regio-Manager Kommune von der Privatkunden-Vertriebs GmbH und Georg Selbertinger, Key-Account-Manager der Telekom Technik GmbH.


Extra Buchung notwendig
Wichtig: Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die Kunden müssen aktiv werden.
Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet (https://www.telekom/zuhause/netz/breitbandausbau-deutschland) informieren oder beim Funkfachhändler seines Vertrauens eine Beratung durchführen.

super-vectoring.jpg

V.l.: Erhard Finger, Regionalmanager Kommune der Telekom Deutschland, Georg Selbertinger, Projektleiter der Telekom Technik und Erster Bürgermeister Karl Wellenhofer

Breit­band & In­ter­net

Stichpunktartig wird nachfolgend die Historie zum Breitbandausbau bzw. zum schnellen Internet aufgezeigt:

  • Super-Vectoring gestartet - Ca. 2000 Haushalte können mit bis zu 250 Mbit/s surfen
  • 10.03.2018: Glasfaser für Weiler und Einöden
  • 20.02.2018: Erstellung eines Masterplanes für den künftigen Breitbandausbau im gesamten Marktbereich
  • 01.08.2017: Upfkofen an schnelles Internet angeschlossen
  • 05.12.2016: Schnelles Internet für Upfkofen
  • 12.04.2016: Schnelles Internet in Weilern und Einöden
  • 21.12.2015: Endlich ist es da: Das schnelle Internet!
  • 01.12.2015: Markt erhält Zuwendungsbescheid für Breitbandausbau in Upfkofen
  • 31.10.2015: Heuer schnelles Internet
  • 16.06.2015: Breitbandausbau geht in die heiße Phase - Bauarbeiten begonnen
  • 03.02.2015: Markt erhält Förderung für Breitbandausbau
  • 01.12.2014: Zustimmung der Bundesnetzagentur zur Breitbanderschließung
  • 04.11.2014: Bekanntmachung der vorgesehenen Auswahlentscheidung
  • 05.08.2014: Auswahlverfahren - Bekanntmachung
  • 06.10.2014: Telekom baut schnelles Internet aus
  • 07.07.2014: Ausschreibung für schnelles Internet - Upfkofen wird an Schierling und Pfakofen angehängt
  • 04.07.2014: Ergebnis der Vorabregulierung
  • 27.06.2014: Ergebnis Markterkundung
  • 28.04.2014: Markterkundung für den Breitbandausbau
  • 26.04.2014: Bedarfsermittlung - Ergebnis
  • Jahr 2014:  Breitbandförderprogramm - Zusätzliches Kumulationsgebiet
  • 08.01.2014: Markterkundung
  • 01.10.2013: Niederlindhart, Oberlindhart und das Gebewerbegebiet mit Glasfaser erschlossen
  • 20.12.2013: Bedarfsermitllung - Ergebnis
  • 05.06.2013: Marktgemeinderat legt Erschließungsgebiet fest
  • Febr. 2013: Landkreisweite Planung für das neue Förderprogramm Glasfaseranschluss für Ascholtshausen und Nieder-/Oberlindhart
  • Breitbandförderung - Kumulationsgebiet geändert
  • Breitbandförderung - Bedarf melden

Weitere Informationen zum Breitbandausbau erhalten Sie bei:

Herrn Peter Hartl
Kämmerei
Steinrainer Straße 8
84066 Mallersdorf-Pfaffenberg
Tel. 0 87 72 / 8 07 - 24
p.hartl@mal-pfa.de